Archiv der Kategorie: Geodatenzugangsgesetz

Gesetzentwurf: Geodaten des Bundes bald kostenlos verfügbar (2)

Der Gesetzentwurf (ich berichtete schon hier) wurde verabschiedet. Manchmal geht es im Bundestag ziemlich schnell. Änderungen gab es keine.

Veröffentlicht unter Geodatenzugangsgesetz, INSPIRE, Kostenrecht, Uncategorized | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Gesetzentwurf: Geodaten des Bundes bald kostenlos verfügbar

heise.de berichtet über einen Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Reform des Geodatenzugangsgesetzes (GeoZG). Kern des Entwurfs ist die Aufhebung des § 13 GeoZG. Diese Vorschrift regelt bisher „Geldleistungen und Lizenzen“ für Geodaten des Bundes und bestimmt: (1) Geodatenhaltende Stellen, die Geodaten nach … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Datenschutz, Geodatenzugangsgesetz, Informationsweiterverwendungsgesetz, INSPIRE, Kostenrecht | 2 Kommentare

Amtliche Daten für OpenStreetMap? -Teil 3-

heise.de berichtet von ambitionierten Plänen der Vizepräsidentin der Europäischen Kommission Neelie Kroes: „Die Daten der öffentlichen Hand sollen in einfach zu nutzenden Formaten, ohne restriktive Lizenzbedingungen und kostenlos oder für wenig Geld bereitgestellt werden“ Im heise-Forum frohlockt ein User bereits:  „Staatliche … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geodatenzugangsgesetz, Informationsweiterverwendungsgesetz, INSPIRE, neue PSI-Richtlinie, OpenStreetMap | 1 Kommentar

Deutschlandradio über staatliche Geoinformation als Wirtschaftsgut

Deutschlandradio Kultur beschäftigt sich mit einem „ungehobenen Schatz“. „Erst Google Street View hat die öffentliche Debatte befeuert. Dabei verfügt der Staat schon sehr viel länger über bessere, wertvollere und auch brisantere Geodaten als der kalifornische Suchmaschinenkonzern. Bisher schlummern sie noch weitgehend … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geodatenzugangsgesetz, INSPIRE, OpenStreetMap | Kommentar hinterlassen

Amtliche Daten für OpenStreetMap? – Teil 2-

Kürzlich habe ich eine kurze Anmerkung zu rechtlichen Möglichkeiten der (Kataster-)Datenabgabe durch Behörden für OpenStreetMap geschrieben. Ich habe gewisse rechtliche Schwierigkeiten im öffentlichen Kostenrecht und den Vermessungsgesetzen gesehen. Pragmatisch sieht es der Leser „Farblos“ in den Kommentaren:  …Ich glaube allerdings, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geodatenzugangsgesetz, Kostenrecht, OpenStreetMap, Vermessungsgesetz | 10 Kommentare