Bundesgeoreferenzdatengesetz

Die Bundesregierung hat den Entwurf eines eines Gesetzes über die geodätischen Referenzsysteme, -netze und geotopographischen Referenzdaten des Bundes auf den Weg gebracht. Leider steht der Entwurf der Öffentlichkeit noch nicht zur Verfügung. Er wird erst dann öffentlich, wenn er in der Tagesordnung der Bundesrates auftaucht. Sofern ich vorab ein Exemplar erhalte, werde ich über den Inhalt berichten. Vermutlich ist dieses Gesetz nur für Geodaten haltende  Stellen des Bundes relevant. In der Pressemitteilung heißt es:

„Bislang mussten die von Bundesbehörden erhobenen, verarbeiteten und genutzten Daten für eine fachübergreifende Nutzung mit aufwändigen Verfahren zusammengeführt werden. Durch die Neuregelung wird das Bundesamt für Kartographie und Geodäsie zum zentralen Dienstleister für eine effiziente und innovative Bereit¬stellung von bundesweiten Basisgeoinformationen.“

Das Gesetz war übrigens ursprünglich unter dem Arbeitsnamen „Bundesgeobasisdatengesetz“ angekündigt worden. Während der Arbeit am Entwurf hat sich die Überschrift geändert.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bundesgeoreferenzdatengesetz veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Bundesgeoreferenzdatengesetz

  1. Pingback: Regierungsentwurf zum Bundesgeorefernzdatengesetz exklusiv im GIR-Blog | Geoinformationsrecht

  2. Pingback: Bundesrat zum Bundesgeoreferenzdatengesetz | Geoinformationsrecht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s